DSC_0001_small

Tag der Keramik – 11. Grabungstag und Halbzeit

Jan trägt hier stolz den Fund des Tages: Ein leider ziemlich zerdrücktes Keramikgefäß, dass im Eingangsbereich außerhalb des Grabes in Schnitt 3 gefunden und en bloc geborgen wurde. Das bedeutet, dass wir es mitsamt der umgebenden Erde im Stück herausgehoben haben, damit es unter kontrollierten Bedingungen im Institut „ausgegraben“, beprobt und restauriert werden kann. Der Fund war unverhofft, glaubten wir doch, dass die letzten Grabungsmannschaften bereits alle „bedeutenden“ Funde abgeräumt haben. Aber gerade neben den Eingängen von Megalithgräbern sind oft Bereiche, in denen vielleicht Opfergaben an die Bestatteten niedergelegt wurden. Hier findet man häufig Keramikscherben, seltener ganze Gefäße.

 

DSC_0025_small

 

Schnitt 7 wollte sich nicht lumpen lassen. Neben einem Abschlag, der vielleicht von einem Flintbeil stammt, wurde auch ein Keramikfund ausgerufen. Der Grabungsleiter eilte herbei, und barg nach erster Skepsis innerhalb 15 min Arbeit in steinhartem Boden eine Scherbe… Allerdings übertraf deren Größe nicht gerade alle Erwartungen. Sorry, Schnitt 7, bei dem Boden und der Arbeit habt ihr eigentlich mehr Erfolgserlebnisse verdient!

DSC_0033_small

Ansonsten gingen auch die Arbeiten in Schnitt 3 weiter, der Profilschnitt wurde außerhalb der Kammer ausgesteckt und der ehemalige Oberboden wurde abgetragen. Funde wurden hierbei erwartungsgemäß so gut wie keine gemacht. Nachdem die Strukturen im Boden dokumentiert sind, werden wir den Schnitt morgen in den natürliche Boden abtiefen, um uns dann an die Standspuren von der Ostseite des Grabes anzunähern. Auf dem Foto sieht man rechts auch, dass das nördliche Steinpflaster auf dem Profilsteg nach Dokumentation der Lage jedes einzelnen Steines und einer Beprobung für die 14-C Datierung der Schicht entfernt worden ist. Das südliche Pflaster bleibt bis nächste Woche, wenn uns die Pollenanalytiker der Archäobotanik des Institutes besuchen, um von Ort nochmal Proben zu nehmen, die über den Pflanzenbestand zur Zeit der Errichtung Aussagen ermöglichen werden.

 

Ein Gedanke zu „Tag der Keramik – 11. Grabungstag und Halbzeit“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>